Berlin – Jede einzelne Infektion mit multiresistenten Erregern (MRE) verursacht 17.500 Euro Mehrkosten. Wer mit einem multiresistenten Keim infiziert ist, muss durchschnittlich 27 Tage im Krankenhaus bleiben. mehr…

Weiterlesen

Donnerstag, 08. Oktober 2015 um 09.00 Uhr

im Sitzungssaal 1 des Landratsamtes Fulda (Kreishaus),

Wörthstr. 15, 36037 Fulda

Einladung und Programm 7. Hygieneforum Osthessen

Weiterlesen

Kassel. Als erstes Krankenhaus in Hessen hat sich das Kasseler Marienkrankenhaus entschieden, künftig alle Patienten auf multiresistente Keime zu untersuchen.

mehr…

Weiterlesen

Das MRE – Netzwerk des Landkreises Waldeck Frankenberg bietet in Zusammenarbeit mit dem MRE – Netzwerk Nord- und Osthessen für die Krankenhäuser/ Reha-Kliniken und Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit, das „Qualitätssiegel Hygiene“ zu erlangen. Die Voraussetzungen und Kriterien, die für die Verleihung notwendig sind, stellt das Gesundheitsamt bei der Informationsveranstaltung vor.

Einladung zur Informationsveranstaltung am 02 07 2015

Programm und Rückantwort

Weiterlesen

Im internationalen Kampf gegen Antibiotikaresistenzen wollen die G7-Staaten an einem Strang ziehen – das wurde zum Abschluss des Treffens im bayerischen Elmau deutlich. Teil der Strategie soll eine Verschreibungspflicht auf der ganzen Welt sein. mehr…

Weiterlesen

Berlin (dpa) – Ohne Umsteuern beim Einsatz von Antibiotika wird sich die Zahl der Toten durch multiresistente Keime drastisch erhöhen. Das geht aus einer Analyse einer Berliner Forscherin im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion hervor. (Quelle: Süddeutsche Zeitung) mehr...

Weiterlesen

MRE-Qualitätssiegel

Am 19.05.2015, Kategorie: Alle von:

Das Zentrum für Gesundheitsschutz des Landesprüfungs- und Untersuchungsamtes für das Gesundheitswesen hat in Zusammenarbeit mit den vier MRE-Netzwerken in Hessen ein Siegel-Verfahren entwickelt. MRE-Qualitätssiegel

Weiterlesen

HygieneDialog

Am 26.03.2015, Kategorie: Alle von:

Das MRE Netzwerk Nord- und Osthessen und die Regionalmanagement Nordhessen GmbH haben in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration einen zweitägigen Kongress für alle Berufsgruppen im Bereich der Patientenbetreuung angeboten. Neben der Vermittlung von Fachinhalten zu Multiresistenten Erregern und Hygiene stand die Netzwerkarbeit im Fokus der Veranstaltung.
Im Rahmen des HygieneDialogs wurden die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Hygiene in medizinischen Einrichtungen sowie ein MRE-Update für Kliniken, Praxen und die Pflege behandelt. Die Schwerpunkte lagen am Freitag, den 20.03.2015 auf den Themenfeldern MRE und Hygienemanagement in Pflegeheimen und Pflegediensten im Kontext der Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO). Am Samstag, den 21.03.2015 standen die Kliniken und Praxen im Mittelpunkt des Kongresses.
Am Freitag haben rund 100, am Samstag 50 Teilnehmer sowohl aus der Region als auch aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Südhessen den Kongress und die begleitende Industrieausstellung besucht. Das Kongressprogramm und die zahlreichen Referenten spiegelten die große Expertise wider, die sich an den Veranstaltungstagen im Kongress Palais Kassel – Stadthalle zusammengefunden hat.
Die Teilnahme am Kongress wurde durch die Landesärztekammer Hessen und die Registrierung beruflich Pflegender mit Fortbildungspunkten zertifiziert. Das positive Feedback aller Teilnehmer bestärkt das Vorhaben, weitere Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung anzubieten.

Weiterlesen